all about Travel, freedom, nature, sustainability, discovery
all about Travel, freedom, nature, sustainability, discovery

GDg4V: GreenDiamonds goes for Van|Part II

Fortsetzung von Teil I

Nach nochmaligem Besuch der Hausmesse bei Hymer in Bad Waldsee ist es nun ein Grand Canyon S (CGS) geworden. Im März 2020 ist die Auslieferung angedacht. Ich hoffe alle Selbstbauer zerreisen mich nun nicht :-))

Hymer Grand Canyon S

Der Grand Canyon S ist für mich eine gute Mischung aus: der Erfüllung der Anforderung, dem Design und dem Preis.
Freilich bin ich sehr gespannt insbesondere auf die Langlebigkeit der Einbauten. Hier hatten die kleineren Manufakturen immer ihren Vorteil betont. Darüber hinaus kann man bei Hymer keinerlei Anpassungen im Design oder Layout vornehmen. Aber der gute Standard und eine umfangreiche Sonderzubehörliste haben am Ende dazu geführt, das das Fahrzeug für meine Anforderungen gut ausgestattet ist. Dazu gehört:

Autarkie!
Der GDg4V hat einen 100 Liter Frischwassertank, und 85 Liter großen beheizten Abwassertank. Zwei 95 AH große Batterien erlauben das längere Frei Stehen ohne externe Energiezufuhr. Eine 80 W PV von Büttner Blackline lädt auch bei Schatten wieder auf. Der Dieseltank ist mit 93 Liter ausreichend groß.

Komfort und Arbeiten!
Das Bett ist unabhängig zur Küche und dem Arbeiten nutzbar. Damit ist eine Nutzung zu Zweit leicht möglich; ein ganz neuer Komfort nach meiner Kabinenerfahrung. Die drehbaren „Pilotensitze“ erlauben eine gute Computer-Arbeitsposition am eingebauten Klapptisch. Die Dusche mit Warmwasser (10 Liter Boiler) erlaubt auch bei kälterem Wetter und in urbanem Umfeld zu Duschen. Toll ist, das der Durchschlauch auch Außen genutzt werden kann.

Offroad!
Der zuschaltbare Allradantrieb mit Untersetzungsgetriebe von Mercedes / Oberaigner mit guter Bodenfreiheit wird noch mit AT Reifen nachgerüstet (leider nicht direkt bei Hymer bestellbar). An Board ist die Berganfahrhilfe. Eine Rahmenverstärkung und Unterfahrschutz ist nicht beinhaltet, habe ich allerdings auch beim Hilux nicht wirklich benötigt. 

Fahren!
Ich bin wirklich gespannt auf den Sprinter und den Spagat zwischen Offroad, Camper und Straßen Tauglichkeit. Ausgestattet mit dem 163 PS Zweiliter Diesel hat er die aktuelle EURO 6D Abgasnorm. Am Ende konnte ich dann auch der 7G-Tronic Automatik nicht widerstehen, die zwar 49 Kilo Mehrgewicht mitbringt aber auch einen deutlichen Komfortgewinn. Die Klimahalbautomatik ist Serie und an elektronischen Helferlein kommt das MBUX 10,25 Zoll Touch mit Android Car, die Rückfahrkamera und die Lenkradmultifunktionstasten zum Einsatz.

Sicherheit!
Airbags für Fahrer und Beifahrer sind an Board, ebenso wie der Totwinkelassistent. Die Nebellampen und die LED High Performance Scheinwerfer sollen im polar-nächtlichen Skandinavien die Zusatz Lightbar entbehrlich machen. Als Schmankerl ist noch die Distronic mit aktivem Abstandsradar an Board die zusammen mit dem Tempomat ein Mitschwimmen im Verkehr möglich macht und auch aktiv auf Hindernisse reagiert.

Im Teil III dann mehr zu den Themen: Wärme! Genuss! Schlafen! Optik! Multifunktion! Gewicht! Pimp myVan!

weiter zum Teil III